Skip to main content

Der internationale Orden

Weltweit gehören rund 6.000 Frauen und Männer dem Lazarus-Orden an und tragen mit ihrem persönlichen karitativen Wirken, dem Glaubenszeugnis und Spenden dazu bei, den Auftrag den Armen und Schwachen beizustehen, zu erfüllen.

An der Spitze steht ein auf Lebenszeit vom Generalkapitel gewählter Großmeister, seit 2018 Don Francisco de Borbón y Graf von Hardenberg. Er ist nicht nur höchster Repräsentant des Ordens, sondern mit weitreichender Entscheidungsgewalt ausgestattet. Er folgte dem Marques de Almazan nach, dessen Vorgänger wiederum der Vater des heutigen Großmeisters ist, der Herzog von Sevilla. Ihm zur Seite steht der Großmeisterliche Rat.

Derzeit bestehen 43 Jurisdiktion weltweit mit ihren verschiedensten kulturellen, aber auch konfessionellen Prägungen.

Geistiger Protektor des Ordens ist seit 1848 der höchste katholische Würdenträger im Nahen Osten, Seine Seligkeit der melkitisch-griechisch-katholische Patriarch von Antiochien und dem Ganzen Orient, von Alexandrien und von Jerusalem, Josef I. Absi. Der Erzbischof und Abt von Monreale auf Sizilien, Michele Pennisi, amtiert als Kirchlicher Großprior und hat die Aufgabe, die spirituelle Ausrichtung des Ordens und seiner Mitglieder zu fördern, darüber hinaus steht er dem Geistlichen Beirat des Ordens vor.

Ausführliche Informationen unter www.st-lazarus.net